Pressemeldungen

Europäische Innovationspartnerschaft Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP Agri) am 12. Mai in Mainz

In der neuen EU-Förderperiode 2014 - 2020 wird mit der "Europäischen Innovationspartnerschaft Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP Agri)" ein neues Förderinstrument eingeführt. Auch Rheinland-Pfalz wird dieses Instrument im Rahmen seines neuen ELER-Entwicklungsprogramms "Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung" (EULLE), das kurz vor der Genehmigung durch die EU-KOM steht, anbieten.

Ziel der EIP Agri ist die stärkere Verzahnung land- und forstwirtschaftlicher Praxis mit Akteuren aus Wissenschaft/Forschung, Beratung und weiteren Bereichen, um innovative Lösungsansätze schneller und praxisgerechnter zu implementieren. Dadurch kann ein wichtiger Beitrag zu einer nachhaltigen, ressourcenschonenden und wettbewerbsfähigen Land- und Forstwirtschaft geleistet werden.

Die Umsetzung der EIP Agri erfolgt themenspezifisch durch Operationelle Gruppen (OG). In diesen schließen sich Land- oder Forstwirte, Wissenschaftler und weitere Interessenten zur Durchführung eines gemeinsamen innovativen Vorhabens zusammen, wobei der Impuls von der land- oder forstwirtschaftlichen Praxis ausgehen soll. Das dabei gewonnene Wissen muss auch im deutschland- und europaweiten EIP-Netzwerk gestreut werden.

Um über die Förderbedingungen und das weitere Vorgehen zu informieren sowie den vorhandenen Bedarf an Themen und Fragestellungen zu erfassen, lädt das Ministerium herzlich zur

EIP-Auftaktveranstaltung am Dienstag, 12. Mai 2015 in das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten (Kaiser-Friedrich-Str. 1, 55116 Mainz) ein.

Vorläufige Tagesordnung:

  • TOP 1: Begrüßung
  • TOP 2: Vorstellung der Rahmenbedingungen EIP
  • TOP 3: Ergänzende Maßnahmen zum EIP um EPLE EULLE
  • TOP 4: Fiktives Beispiel einer Operationelle Gruppe
  • TOP 5: Abfrage möglicher Themenfelder für einen ersten Förderaufruf
  • TOP 6: Diskussion und weitere Vorgehensweise
  • TOP 7: Verschiedenes

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis spätestens 06. Mai 2015 per Email an die ELER-Verwaltungsbehörde zu Händen Frau Julia Werner ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail