Pressemeldungen

Veranstaltung "Kulturerbe erhalten" Neue Nutzungen und Modelle für Kommunen im ländlichen Raum - Dienstag, 18. März 2014 in Hillesheim

Ländliche Räume haben Zukunft!

Historische Städte, Dörfer und ihre Kulturlandschaften prägen die regionale Identität. Rund 80% des europäischen Raums besitzt ländlichen Charakter. Durch den strukturellen und demografischen Wandel geraten die ländlichen Regionen in ihren Funktionen jedoch ernsthaft in Bedrohung. Neben anderen negativen Entwicklungen ist auch das Kulturerbe in seinem Erhalt bedroht.

Seit 2012 ist die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz Partner in einem durch den europäischen Entwicklungsfonds geförderten INTERREG IVC Projekt. HISTCAPE (Historical assetsandrelatedlandsCape) zielt auf das Kulturerbe im ländlichen Raum (frei übersetzt).

Hierbei werden europaweite Beispiele aus guter Praxis analysiert, um daraus Modelle für die Bewahrung und Entwicklung des Kulturerbes zu entwickeln. HISTCAPE setzt auf nachhaltige Konzepte mit integriertem Ansatz.

Bei der Veranstaltung am 18. März 2014 in der "Alten Schreinerei" (Historisches Veranstaltungsgebäude des Hotel Augustinerkloster) geht es darum, das Kulturerbe als Wert und Wirtschaftsfaktor stärker ins Bewusstsein von Öffentlichkeit und Politik zu bringen. Anhand konkreter Beispiele werden Erfolgsfaktoren aufgezeigt, die verdeutlichen, dass das kultuerelle Erbe ein Schlüssel für den Erhalt unserer Dörfer, Städte und Kulturlandschaften sein kann

Programmablauf:

  • 09.00 Uhr
    Anmeldung, Begrüßungskaffee
  • 09.30 Uhr
    Begrüssung, Prof. Axel Lorig, ALR und Jörg Savelkouls, DLR Eifel
  • 09.45 Uhr
    Zusammenarbeit auf europäischer Ebene am Beispiel des INTERREG-Projektes HISTCAPE - Mehrwert für alle Partner
    Ingeborg Hoffstadt, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
  • 10.15 Uhr
    Grussworte
    Matthias Stein, Stadt Hillesheim und Heike Bohn, Verbandsgemeinde Hillesheim
  • 10.35 Uhr
    Herausforderung Denkmalpflege im ländlichen Raum
    Dr. Ulrike Weber, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Landesdenkmalpflege
  • 11.05 Uhr
    Diskussion
  • 11.30 Uhr
    Kaffeepause
  • 11.45 Uhr
    Tourismus-Strategie 2015 - Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz unter besonderer Berücksichtigung des Kulturtourismus
    Prof. Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer Kultursommer Rheinland-Pfalz in der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
  • 12.15 Uhr
    Kulturerbe, Wertschaffung und Ökonomie. Die Entstehung des kreativen und kulturellen Sektors in Europa
    Dr. Terje Nypan, Königlich Norwegisches Direktorat für Kulturerbe, Mitglied des European Heritage Legal Forums (EHLF)
  • 12.45 Uhr
    Diskussion
  • 13.15 Uhr
    Mittagspause

    Gute Beispiele aus Europa und Rheinland-Pfalz
  • 14.15 Uhr
    Innovative Bewirtschaftungsmodelle gegen den Leerstand - haushalten.at
    Alexandra Kulmer, Landentwicklung Steiermark, Graz (angefragt)
  • 14.40 Uhr
    Leerstandslotsen - aktiv gegen Leerstand
    Entwicklungsangentur Rheinland-Pfalz
  • 15.05 Uhr
    DIE-Chance für das Dorf
    Werner Klöckner, Verbandsgemeinde Daun (Leader-Projekt)
  • 15.30 Uhr
    Schlussdiskussion: Was brauchen wir in Rheinland-Pfalz
  • ca. 16.00 Uhr
    Teilnehmer im Dialog
    Ausklang bei Wein und Käse

    Tagesmoderation: Dr. Karin Drda-Kühn, Kultur und Arbeit e.V.

Anmeldung: bis Dienstag, 04.03.2014
per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder im Internet unter www.landschafft.rlp.de

Die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro pro Teilnehmer (Organisation, Imbiss, Erfrischungsgetränke und Tagungsunterlagen inbegriffen) Bei Abmeldung innerhalb von 14 Tagen vor der Veranstaltung oder bei Nichterscheinen ist eine Rückerstattung der Teilnehmergebühr leider nicht möglich. Entrichtung der Teilnehmergebühr per Einzugsermächtigung oder per Rechnung. Eine Anmeldung wird unwirksam, sofern die Gebühr nicht spätestens 3 Werktage vor Veranstaltung eingegangen ist.

Weitere Informationen:

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum
Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Akademie Ländlicher Raum Rheinland-Pfalz
Schloßplatz 10
55469 Simmern
Telefon: 06761 / 94 02-38

Veranstaltungsort:
"Alte Schreinerei" (Historisches, separates, nicht barrierefreies Veranstaltungsgebäude des Hotels Augustinerkloster)
Burgstr. 19
54576 Hillesheim
Telefon: 06593 / 98089-902

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail