Pressemeldungen

Delegation der Leaderregion Vulkaneifel besucht Partnerregion im Steirischen Vulkanland

Im Jahr 2012 schlossen die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Vulkaneifel und die LAG Steirisches Vulkanland eine Partnerschaft mit der Ausrichtung "Modell einer nachhaltigen Regionalentwicklung durch Inwertsetzung des Vorhandenen" (Inwertsetzungsmarketing) anzustreben.

Inwertsetzung der Region ist das oberste Ziel des Steirischen Vulkanlandes. Um sich einmal vor Ort anzuschauen, wie dies dort konkret umgesetzt und gelebt wird, war kürzlich eine Delegation der Leaderregion Vulkaneifel auf den Spuren der Vulkane zu einer 3-tägigen Exkursion im Steirischen Vulkanland.

Im Zentrum des Besuchs standen die Schwerpunktthemen der Region "Handwerk - Wir schaffen Lebensqualität", "Kulinarik - Was hier wächst hat Wert" und "Region der Lebenskraft - Mensch und Landschaft bilden eine Einheit". Angefangen bei einer Tischlerei, die durch den Bau eines strahlungsfreien Bettes weit über die Grenzen des Steirischen Vulkanlandes bekannt wurde bis hin zu Vermarktungskooperationen im Bereich von Kürbiskern, Wein und Streuobst spannte sich der Bogen der Besichtigungen. Einen Höhepunkt der Fachexkursion bildete die Präsentation der jeweiligen Region mit einem Erfahrungsaustausch zum Thema Vulkanismus.

Beide Seiten machten an best practise Beispielen deutlich, in welcher Art der Vulkanismus in den Partnerregionen erlebbar gemacht bzw. wie das Thema umgesetzt wird. Beide Regionen verfügen über eine Fülle von Erfahrungen im Bereich der Vernetzung, des Vulkanismus und der Produktentwicklung und können deshalb gut voneinander lernen. LAbg. Ing. Josef Ober: "Man sei fasziniert von der wissenschaftlichen Aufbereitung des Themas Vulkanismus in der Vulkaneifel, aber wir können für noch mehr Leidenschaft der Menschen für ihre regionalen Besonderheiten in der Vulkaneifel nach dem Vorbild des Steirischen Vulkanlandes behilflich sein." Die Menschen müßten im Verständnis dahin gebracht werden, dass Landschaft nicht nur materiell sondern auch ideel einen enormen Wert habe.

Für den stellvertretenden LAG-Vorsitzenden Landrat Heinz-Peter Thiel war die Exkursion ins Steirische Vulkanland sehr beeindruckend und informativ und habe viel Anregungen gebracht.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail