Pressemeldungen

Partnerschaft mit österreischischer Leaderregion

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion bewilligt Fördermittel

Im November vergangenen Jahres unterzeichneten der Vorsitzende der LAG Steirisches Vulkanland, Landesobmann Josef Ober sowie die Vorsitzende der LAG Vulkaneifel, Frau Dr. Theunert und ihr Stellvertreter, Landrat Heinz Onnertz eine Absichtserklärung mit dem Ziel, eine Partnerschaft mit der Ausrichtung "Modell einer nachhaltigen Regionalentwicklung durch Inwertsetzung des Vorhandenen" (Inwertsetzungsmarketing) anzustreben.

Vor einigen Tagen hat die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Vulkaneifel einen Zuwendungsbescheid der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz erhalten. Im Wege der Projektförderung für die Maßnahme "Vorbereitende Maßnahmen zur Transnationalen Zusammenarbeit mit dem Steirischen Vulkanland Österreich" konnte die LAG Vulkaneifel einen Zuschussprozentsatz in Höhe von 100% und damit 31.000 Euro aus LEADER- und Landesmitteln für das Haushaltsjahr 2013 erhalten.

Das steirische Vulkanland ist eine Region im Südosten von Österreich, in der sich 79 Gemeinden aus der Region zusammengetan haben, um mit Förderung durch das Leader+ Programm der Europäischen Union, die Wirtschaft und den Zusammenhalt der Region zu stärken. Das Steirische Vulkanland ist von Resten von Vulkanen geprägt, die dort landschaftlich noch als Hügel sichtbar sind. Das dort vorhandene Inwertsetzungsmarketing konzentriert sich auf Kulinarik (Was hier wächst hat Wert), Handwerk (wir schaffen Lebensqualität), zu Gast im Vulkanland und Energie.

Mit der Partnerschaft soll ein Austausch zwischen beiden Regionen zu Stande kommen, aus dem beide Seiten profitieren und lernen können. Hierzu ist zunächst eine Exkursion angedacht. Dem sollten themenbezogene Workshops unter Beteiligung noch auszuwählender Zielgruppen in beiden Regionen folgen. Zu den Zielen gehören u.a die Feststellung von gegenseitigen Synergien auf Grund des Alleinstellungsmerkmales der vulkanischen Besonderheiten. Ebenso die Weiterentwicklung in der Veredlung und Vermarktung heimischer Produkte und die stärkere Inwertsetzung der geo- und naturtouristischen Potenziale der Region.

Weitere Informationen bietet die Geschäftsstelle der LAG Vulkaneifel in Daun an, Telefon: 06592 / 933-200.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail